K+D produziert Solarenergie

St.Gallen, Januar 2013 – Ende 2012 ging bei K+D die zweitgrösste Photovoltaikanlage der Stadt St.Gallen ans Netz. Die Anlage produziert Strom für knapp 60 Haushaltungen oder ca. 15%  der jährlichen Energie, die K+D als Industrieunternehmen zur Produktion ihrer Pharma- und Kosmetik-Verpackungen benötigt. Die nachhaltige Stromproduktion ist K+D ein Anliegen, waren sie doch 1998 das erste Verpackungsdruckunternehmen Europas, das ISO 14001 (Umwelt) zertifiziert wurde. Andererseits ist es auch eine nachhaltige Investition zugunsten von über 90 modernen Industriearbeitsplätzen. 

In engem Schulterschluss mit dem Amt für Umwelt und Energie der Stadt St.Gallen, den St.Galler Stadtwerken (sgsw) und der Helion Solar Ost AG erfolgte innert kurzer Zeit die Projektierung und Umsetzung dieser grossen Photovoltaikanlage. Um das Flachdach optimal auszunutzen und die Arbeitssicherheit während der Montage und künftigen Unterhaltsarbeiten sicherzustellen, wurde ein speziell neu entwickeltes Geländer eingesetzt. 

Die Dächer der Immobilien an der Schuppisstrasse 6 und 8 sind prädestiniert für diese Investitionen. Die Photovoltaikanlage wird den immer relevanter werdenden Carbon Foot Print des Unternehmens (Reduktion von CO2) weiter verringern. 

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Stefan W. Kuhn
VR Präsident / CEO
Fon + 41 71 282 87 87
stefan.kuhn(at)kud.ch
www.kud.ch

Über K+D
Mit Pharmakompetenz und modernster Technologie entwickelt und produziert K+D GMP konforme, veredelte und fälschungssichere Verkaufsverpackungen aus Karton für die Pharma- und Kosmetikindustrie. K+D AG wurde 1883 gegründet und beschäftigt 95 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten St.Gallen und Bern. K+D ist ISO 15378 (GMP, Verpackungen für Arzneimittel), ISO 9001 (Qualität), ISO 14001 (Umwelt) und OHSAS 18001 (Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz) zertifiziert.